Seit dem MetaCheck geht es mir viel besser!

Erfahrungen der angehenden Pharmazeutin Barbara Kappaun

Ich arbeite schon seit einigen Jahren in der team santé linden apotheke in Leibnitz und interessiere mich schon seit langem für das Thema Ernährung.

Trotz meines umfangreichen Wissens zum Thema, war ich mir nie sicher welche Ernährung für mich geeignet ist um etwas abzunehmen und gleichzeitig Muskel aufzubauen. Man liest und hört immer unterschiedliche Sachen, aber was passt wirklich zu MIR?
Ich habe mich zwar immer versucht gesund zu ernähren, aber es standen trotzdem sehr viele Kohlenhydrate auf dem Speiseplan (Vollkorn, Dinkel, Kartoffeln, Wildreis usw.) Nur was das wirklich gut für mich?

Das Ergebnis des MetaChecks sagte mir etwas anderes: Typ Beta und Schnellkraft

Vor 4 Wochen habe ich nun die Ernährung umgestellt und angefangen 3 Mal pro Woche Kraftsport und HIIT Training zu machen. Früher machte ich eher Ausdauersport (Radfahren) und hauptsächlich physiotherapeutische Übungen. Ich esse zwar nicht strikt nach dem Diätplan, aber nach den prozentuellen Vorgaben aus dem Analyseergebnis (40% Proteine, 30% Kohlenhydrate und 30 % Fette). Die genauen Mengen kontrolliere ich über eine App (Myfitnesspal).

Was ich erwähnen muss: Ich bin ein totaler Schokoladen-Junkie (ja ich würde mich selbst schon als süchtig bezeichnen, ein Tag ohne ein Stück Schoko war unmöglich!) und ich habe tagsüber immer mehrere Mahlzeiten gegessen, da ich einfach das Gefühl hatte ich brauche es. Es fühlte so an, als ginge mir so zusagen der "Saft" beim Lernen und Arbeiten aus. Zusätzlich war ich unkonzentriert und fühle mich schlapp.

Ich hätte es nie für möglich gehalten, aber: seit der Umstellung habe ich nur mehr 3 mal pro Tag gegessen, fühle mich insgesamt aber viel besser. Und ich habe seit dem ersten Tag keine Schokolade mehr gegessen. Ich habe kein Verlangen mehr danach.

Ein weiterer wichtiger und wirklich toller Vorteil: Früher hatte ich oft abends schon 5 Minuten nach dem Essen extreme Bauchkrämpfe und einen aufgeblähten Bauch, ich habe mich oft nicht mehr getraut bestimmte Sachen zu essen, bin aber leider nie dahinter gekommen was es genau war.

Diese Vorfälle häuften sich dann so stark, dass ich bis kurz vor meiner Ernährungsumstellung fast jeden Abend diese Probleme hatte. Man fühlt sich unwohl, schaut aus als wäre man im 6 Monat schwanger usw. Seit der Umstellung ist das nicht mehr vorgekommen, kein einziges Mal!

Ergebnisse habe ich schon nach der ersten Woche mit MetaCheck gesehen, diese beobachte ich nicht nur auf der Waage, sondern auch über Fett- und Umfangsmessungen, da ich ja auch Muskeln aufbaue, die aber schwerer sind als Fett.

Jetzt nach 4 Wochen hab ich 1 Kilo verloren, insgesamt 2% weniger Fett und das Beste:
Bauch: -7cm
Hüfte: -3cm
Ober-, Unterschenkel: -1cm
Oberarmen: -1cm.

Ich bin wirklich froh, dass ich diesen Test machen durfte und kann ihn nur jedem weiterempfehlen der abnehmen oder sich in seinem Körper wieder wohler fühlen möchte.

Nina Hoppe