MetaCheck: Ein Erfahrungs-Bericht aus der Apotheke

Ein Erfahrungsbericht von Barbara Kappaun, angehende Pharmazeutin und MetaCheck Expertin

team santé linden apotheke Leibnitz

Mein erster Kontakt mit dem MetaCheck war im Jänner 2017 in der Apotheke, als uns der neue Gentest vorgestellt wurde. Ich war sofort sehr interessiert, da das Thema Ernährung ohnehin zu meinen Leidenschaften zählt und es fast zu gut klang um wahr zu sein.

Da ich selbst in den letzten Jahren aufgrund von gravierenden Änderungen in meinem Leben einige Kilos zugelegt hatte, es aber nicht mehr geschafft habe sie wieder los zu werden und immer häufiger unter Müdigkeit, schlechter Haut und Magenkrämpfen litt, wusste ich, dass etwas mit meinem Stoffwechsel so gar nicht in Ordnung ist. Ich habe mich gleich zum Versuchskaninchen erklärt und als eine der Ersten den MetaCheck selbst gemacht. Dieser Versuch war mir auch beruflich sehr wichtig, da ich den Test nur an Kunden und Patienten empfehlen wollte, wenn er wirklich funktioniert und ich zu 100% dahinterstehe.

Anfang Februar 2017 war es dann so weit: mein Ergebnis kam in der Apotheke an und lautete wie folgt: Metatyp Beta und Schnellkraftsport. Das hieß für mich: mehr Eiweiß in die Ernährung einbauen, dafür Kohlenhydrate und Fette reduzieren und zusätzlich mindestens zwei bis drei Mal pro Woche Kraftsport integrieren, womit ich bis heute sehr glücklich bin.

Ich bin sehr wissenschaftlich an die ganze Ernährungs- und Lebensumstellung herangegangen: habe vor dem Start zusätzlich zum Messen und Wiegen noch ein Blutbild machen lassen und mich dann für die nächsten 4 Wochen strikt an die Nährstoff-Verteilung des MetaCheck gehalten.

Die ersten Ergebnisse ließen nicht lange auf sich warten: schon am ersten Tag waren meine Magenkrämpfe, die ich bis dahin täglich hatte, und der oft so typische Blähbauch nach dem Essen plötzlich weg.

Auch in den darauffolgenden Tagen merkte ich, dass ich wieder konzentrierter, wacher und energiegeladener war und der Heißhunger auf Süßes immer kleiner wurde.

Beim Messen gab es bereits nach der ersten Woche tolle Ergebnisse. Nach vier Wochen hatte ich ein Kilo weniger, dafür aber durch den Sport viel Muskelmasse aufgebaut, einige Prozent an Fettanteil verloren und unter anderem am Bauch 7 cm weniger Umfang !

Meine Erfolge im Detail:

Nach 4 Wochen:

- 1 kg

- 2% Fett

- 3cm Taille

- 3cm Hüfte

- 7cm Bauch

Nach 15 Wochen:

- 7kg

- 6% Fett

- 5cm Taille

- 5cm Hüfte

-11 cm Bauch

Zusätzlich starker Muskelaufbau, durch mehr Kraftsport, mehr Energie, weniger Fieberblasen, weniger Heißhunger auf Süßes, schönere Haut, keine Verdauungsprobleme / Blähbauch mehr.

Somit hat der MetaCheck geschafft, was vorher keine Diät bei mir geschafft hat: Ich fühlte mich wieder wohl in meinem Körper, hatte keine Verdauungsprobleme mehr, entwickelte endlich wieder Spaß an Sport und Bewegung und durfte trotzdem viel mehr essen als früher, ohne auf etwas verzichten zu müssen.

Das hat sich auch in den Blutwerten bestätigt: Cirka vier bis sechs Wochen nach der Ernährungsumstellung auf meinen Metatypen habe ich mein Blutbild wieder kontrollieren lassen und siehe da: es war das schönste Blutbild seit Jahren, vor allem Triglyceride und Cholesterin sind wesentlich gesunken.

Nach diesen tollen Ergebnissen haben sich auch einige meiner Kollegen aus der Apotheke dazu entschlossen, den Test zu machen und auch bei Ihnen gab es ähnliche tolle Erfolge. Nach all den positiven Rückmeldungen, entschlossen wir uns den Test auch endlich für unsere Kunden anzubieten.

Da es sich bei MetaCheck um einen Gentest handelt, sind die Ergebnisse und Empfehlungen so wunderbar individuell und persönlich wie auch wir Menschen. Und genau das war mir auch immer in der Apotheke bei der Betreuung wichtig: die Individualität. Deshalb nehme ich mir für jeden Kunden genug Zeit, um komplett auf seine Anliegen eingehen zu können. Somit ist es mir möglich unsere Kunden bei ihrer Umstellung in die neue Ernährungs- und Lebensphase optimal zu unterstützen.

Mittlerweile habe ich sehr viele Kunden in meinem MetaCheck Programm mit verschiedensten Anliegen: von Abnehmen über Bodyshaping bis hin zu Leuten mit starken Verdauungsproblemen. Aber auch Patienten mit metabolischen Erkrankungen können in Absprache mit ihrem Hausarzt beraten werden.  Immer häufiger kommen Menschen die nicht abnehmen wollen, sondern ihr Gewicht gesund halten möchten und dabei durch den MetaCheck wertvolle Informationen zur Gestaltung ihrer Ernährung bekommen

Ich freue mich voller Stolz sagen zu dürfen, dass ich bisher keine negativen Rückmeldungen von meinen Kunden erhalten habe. Wer sich an den Ernährungsempfehlungen des MetaChecks orientiert, sei es auch nur ungefähr, wird tolle Erfolge erzielen.

Ich werde immer wieder gefragt, ob der MetaCheck auch Familien- und Alltagstauglich ist. Ja, auf alle Fälle! Das beste Beispiel dafür sind wohl meine Mutter und ich: Wir sind beide total unterschiedliche Typen, sie Gamma, ich Beta, und doch kochen wir bei unseren gemeinsamen Familienessen nur einmal und jeder nimmt sich was er braucht. Auch wenn man viel unterwegs ist, auf Reisen oder bei gelegentlichen Restaurantbesuchen kann man ohne Problem alles sehr gut auf den eigenen Metatyp anpassen oder vorkochen.

Der CoGAP MetaCheck ist aus meiner Sicht ein tolles und sehr fortschrittliches Werkzeug auf dem Weg zu einem gesünderen Lebensstil. Es ist somit keine kurze Diät, sondern eine langfristige Ernährungsumstellung,

Der kürzeste Weg zum Test

www.schlankefigur/berater

www.du-isst-anders.at